Ortsverein Reichelsheim / Odenwald
Aktuelles
 
Start Aktuelles Ortsverein Fraktion Ortsteile Jusos Fotoalbum Kontakt

 

SONDERSEITE ZUR

Landtagswahl 28. Oktober 2018

----------------------------------------------

Wir informieren Sie über unsere Aktivitäten im Ortsverein, Aktionen und Meinungen der Jusos sowie unsere Arbeit als Fraktion im Reichelsheimer Gemeindeparlament.

Zu unseren Veranstaltungen laden wir alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein!

——————————————————————————————————————————————————————

Nächste OV-Vorstandsitzung

Montag, 24. September 2018, um 19:00 Uhr,
im Gasthaus "Zum Schwanen"
——————————————————————————————————————————————————————
VORANKÜNDIGUNG !!!

Unser nächster BÜRGERDIALOG findet am
Dienstag, 11. September 2019, um 19:00 Uhr,
in der Reichenberghalle statt.

THEMA: Mobilität im Odenwald

Wer in Reichelsheim oder im Gesprenztal beruflich und privat unterwegs ist, kommt ohne Fahrzeug nicht sehr weit. Vieles ist nur per Auto, Bus oder Bahn erreichbar. Wir stellen die Frage "Wie kann die Mobilität für Reichelsheimer Bürger weiter verbessert werden?" und sind gespannt auf Ihre Ansichten. Sie kennen "Garantiert mobil" nicht oder haben davon gehört und wüssten gerne mehr darüber? Ein Sprecher von "odenwaldmobil" wird die Plattform vorstellen und gerne Fragen beantworten. Wir freuen uns auf einen interessanten Abend mit Ihnen!


——————————————————————————————————————————————————————

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DES OV am 10.04.2018

Bei den Vorstands- und Delegiertenwahlen wurden folgende Genossinnen und Genossen von der Jahreshauptversammlung - jeweils einstimmig - gewählt:

Zu gleichberechtigten Vorsitzenden wurden gewählt: Kirsten Krämer und Thomas Pfeifer

Zum Rechner wurde wieder gewählt: Udo Kranz

Zum Schriftführer wurde wieder gewählt: Helmut Block

Zu Beisitzer/innen wurden gewählt: Petra Mallig, Cornelia Reinersch (vormals Müller), Gerd Lode und Kurt Friedrich

Zu Kassenprüfer wurden gewählt: Oswald Trautmann, Gisela Müller und Sybille Diehl

Zu Delegierten für den Unterbezirk wurden gewählt:

Helmut Block, Sybille Diehl, Kurt Friedrich, Gerd Lode, Petra Mallig, Gisela Müller, Cornelia Reinersch, Michael Reinersch und Helga Weimar

Zu Ersatzdelegierten wurden gewählt:

Werner Donneberg, Günter Götz, Kirsten Krämer, Udo Kranz,Thomas Pfeifer, Oswald Trautmann

Alle gewählten Genossinnen und Genossen bedanken sich für das Vertrauen!

Pressebericht (Odenwälder Echo 14.04.2018)

REICHELSHEIM - (ric). Das Thema „Kabeltrasse“ hat die Arbeit der SPD-Fraktion in Reichelsheim beschäftigt. „Auch in der kommenden Legislaturperiode wird sich die Fraktion um die Belange der Bürger kümmern und eine konstruktive Opposition sein“, versprach der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Helmut Block in der Jahreshauptversammlung des Reichelsheimer SPD-Ortsvereins.

Schatzmeister Udo Kranz schloss sich mit seinem Kassenbericht an, woraufhin der Vorstand einstimmig entlastet wurde. Unterbezirksvorsitzender Oliver Grobeis ehrte dann die treuen Mitglieder Hans Getrost und Fridolin Hess für 50 Jahre in der SPD, Klaus Schäfer für 40 Jahre sowie Helga Weimar für 25 Jahre.

Es wird wieder ein „Ortsgespräch“ geben

Bei den Vorstandswahlen stand der bisherige Vorsitzende Heinz Gläser aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Die Versammlung beschloss einstimmig, die Satzung so zu ändern, dass auch eine Doppelspitze aus gleichberechtigten Vorsitzenden gewählt werden kann. Zu neuen gleichberechtigten Vorsitzenden des Reichelsheimer Ortsvereins wurden Kirsten Krämer und Thomas Pfeifer einstimmig gewählt.

Rechner bleibt Udo Kranz, Schriftführer bleibt Helmut Block. Er übernimmt auch weiterhin die Funktion des Internet-Beauftragten und ist zuständig für Öffentlichkeitsarbeit und Datenschutz. Zu Beisitzern wurden Petra Mallig, Cornelia Reinersch, Gerd Lode und Kurt Friedrich gewählt. Auch die Delegierten für die Unterbezirksparteitage (Helmut Block, Sybille Diehl, Kurt Friedrich, Gerd Lode, Petra Mallig, Gisela Müller Cornelia Reinersch, Michael Reinersch und Helga Weimar) sowie die Ersatzdelegierten wurden gewählt.

Thomas Pfeifer bedankte sich als neuer Vorsitzender bei den Mitgliedern für das große Vertrauen und gab zum Schluss noch einige Vorhaben bekannt. So wird es wieder ein „Ortsgespräch“ geben, bei den Ferienspielen eine Fahrradtour, den Bücher- und Medienflohmarkt im November und die Teilnahme am Michelsmarkt-Umzug.

Im vergangenen Jahr organisierte die Reichelsheimer SPD eine Fahrradtour mit Mittagsrast für Jugendliche im Rahmen der Ferienspiele. Außerdem ist die Partei für die Herausgabe und Verteilung des Informationsblatts „Ortsgespräch“ für alle Haushalte der Kerngemeinde und der Ortsteile mit Informationen zur Gemeindepolitik und zur Werbung für den SPD-Bundestagsabgeordneten Jens Zimmermann im Hinblick auf die jüngste Bundestagswahl zuständig.

Ferner nahm die SPD am Michelsmarkt-Umzug mit blumengeschmücktem Festwagen und einer kleinen Fußgruppe teil. Es gab einen Bücher- und Medienflohmarkt im November und eine Winterwanderung im Dezember. Der Neujahrsempfang mit der hessischen SPD-Generalsekretärin Nancy Faeser folgte im Februar.

Quelle: echo online 14.04.18

Unterbezirksvorsitzender Oliver Grobeis und Gerd Lode ehrten für langjährige Mitgliedschaft in der SPD

v. l. Hans Getrost 50J., Helga Weimar 25 J., Fridolin Hess 50 J., Klaus Schäfer 40 J.

——————————————————————————————————————————————————————
Bürgerdialog am 06. März 2018

Die SPD Reichelsheim hatte zum Bürgerdialog eingeladen. „Zukunft gemeinsam gestalten“ lautete der Titel und viele Interessierte kamen.

Angeregt wurde unter der Leitung von Cornelia Müller, Kurt Friedrich und Kirsten Krämer diskutiert, die vielen Ideen dann auf Karten zusammengefasst. Die Beiträge reichten vom „Konzept gegen das schleichende Sterben von Gaststätten“ über „Umfassende Kinderbetreuung“ bis zur Reichelsheimer Homepage, deren Neugestaltung einen Diskussionsteilnehmer zur Aussage „Wanderführer“ veranlasste.

Sechs übergreifende Themen kristallisierten sich heraus, die den Reichelsheimern besonders auf den Nägeln brennen: Ausbau des ÖPNV/Mobilität, die Schaffung eines Familienzentrums, Interkommunale Vernetzung im Gersprenztal, fehlende Fachärzte und ein starkes Standortmarketing. Über all diesen Themen stehen Bürgerbeteiligung und Schaffung von Transparenz durch die Verwaltung.

Nachdem die zentralen Themen feststanden, wurde priorisiert. Als wichtigstes Thema wurde das Standortmarketing bestimmt, das im nächsten Bürgerdialog am 5. Juni Schwerpunktthema sein wird. Die einzelnen Unterthemen werden dazu aufbereitet. Alle Reichelsheimer Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen, sich beim Bürgerdialog „Standortmarketing“ einzubringen und mitzugestalten. Fragen, Ideen und Anregungen können gerne vorab an buergerdialog@spd-reichelsheim-odw.de gesendet werden.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unser Ortsverein in den Tagesthemen der ARD am 05. Februar 2018
"Bericht über unseren Neujahrsempfang in der Reichenberghalle"
http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-374231.html



Gespannte Zuhörerinnen und Zuhörer


Dr. Jens Zimmermann, Kirsten Krämer, Nancy Faeser, Rüdiger Holschuh und Christian Senker


Weitere Fotos im Fotoalbum

——————————————————————————————————————————————————————

WINTERWANDERUNG 29.12.2017 zum Schloss Reichenberg mit Führung

Vielen Dank für das gute, aber kalte Wetter und dem Organisator Gerd Lode!

Weitere Fotos im Fotoalbum


——————————————————————————————————————————————————————

Schon jetzt informiert die Reichelsheimer SPD über ihren

Neujahrsempfang

 am 5. Februar 2018 um 19.00 Uhr in der Reichenberghalle.

Dazu konnte die SPD-Generalsekretärin Nancy Faeser gewonnen werden. Auch der SPD- Bundestagsabgeordnete Dr. Jens Zimmermann, Landtagsabgeordneter Rüdiger Holschuh und der SPD- Kreisvorsitzende Oliver Grobeis sind eigeladen.


——————————————————————————————————————————————————————

CDU-RWG verzichtet auf 400.000€ Einnahmen für die Kommune und nimmt eine enorme Belastung der Bürgerinnen und Bürger in Ober- und Unter-Ostern in Kauf!

Worum geht es? 

Auf dem Kahlberg in Weschnitz/Grasellenbach werden aktuell Windkraftanlagen gebaut. Der erzeugte Strom muss über 3 Kabel mit je 10cm Durchmesser ins Netz eingespeist werden. Das nächste Umspannwerk steht in Reichelsheim. Der Windkraft-Investor EnBW bietet der Kommune 20.000€ pro Jahr (auf 20 Jahre) Pacht für die Verlegung der Kabel an. Plus Instandhaltung der Feldwege, an denen die Trasse Verkehr werden soll. 

Was ist nun passiert? 

Die CDU-RWG hat gegen die Stimmen der SPD beschlossen, dass die Kabeltrasse nicht über Reichelsheimer Gemarkung verlaufen soll. 

Die Mehrheitsfraktion will damit auch die Verlegung entlang der Straße von Erzbach aus verhindern, was sie aber gar nicht kann - denn diese Entscheidung liegt nicht in Hand der Kommune, da die Strecke entlang der Bundes- und Landstraßen verläuft. Auch ist durch das privilegierte Bauvorhaben eine Enteignung hinsichtlich der Strecke über Feldwege möglich. 

Fazit:

- Keine Windkraft verhindert ❌

- Dringend benötigtes Geld verbrannt ❌

- Bürgerinnen und Bürger in Erzbach und Unter-Ostern belastet ❌

- Immense Kosten verursacht ❌

Man muss den Windpark sicher nicht mögen. Man muss ihn auch nicht befürworten. 

Verantwortungsvolles Handeln zum Wohle der Kommune sieht jedoch anders aus! 

Hier die Stellungnahme underes stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden Siegfried Freihaut, Energieexperte: 

„Die geplante Kabeltrasse erstreckt sich über eine Länge von insgesamt ca. acht Kilometer vom Parkplatz an der B460 bis zur Übergabestation am Umspannwerk in Reichelsheim. Die Trasse verläuft überwiegend entlang bestehender (Forst-)Wegen, um Eingriffe in die Natur so gering wie möglich zu halten.

Die Breite des Grabens zur Verlegung der Kabel liegt bei rund 60 cm. Die Leitungsüberdeckung liegt auf den vorhandenen Forstwegen wenn möglich bei ca. 80 cm bis ca. 1,2 m. Es ist vorgesehen, das Kabel mittels Pflugverfahren zu verlegen.

Der Investor EnBW hat die Trasse mit dem Bauamt der Gemeinde Reichelsheim sowie dem Ingenieurbüro und Vertretern von Forst und Regierungspräsidium vor Ort begangen. Hierbei wurde die komplette Trasse abgegangen und der Kabelverlauf so angepasst, dass die Auswirkungen minimal auf Natur und Umwelt ausfallen.

Für die Verlegung des Kabels werden keine Fällungen von Bäumen notwendig.

Die betroffenen Flächen werden nach Beendigung der Arbeiten wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt. Der Aushub wird, soweit er verdichtbar ist, wieder zur Rückfüllung verwendet. Das nicht verdichtbare Erdreich wird abgefahren und durch Ersatzfüllgut (Schotter) in notwendigen Bereichen ersetzt.

Der erste Termin mit Vertretern der Gemeinde sowie des Bauamtes hat bereits im September 2016 (!) stattgefunden. Im Anschluss wurde die Trasse mehrmals mit Vertretern der Gemeinde sowie dem Ingenieurbüro und Vertretern von Forst und Regierungspräsidium vor Ort begangen und optimiert.

Grundsätzlich ist zu beachten, dass jede Art von Infrastrukturmaßnahmen auswirkunken auf Natur und Umwelt haben. So wurde z.B. beim Ausbau des Breitbandes (schnelles Internet) ein genauso breiter und tiefer Graben durch den „wertvollen Naturwald“ nach Laudenau entlang des Waldweges eingepflügt, die Auswirkungen auf Natur und Umwelt sind genauso groß, wurden jedoch ohne Wiederspruch akzeptiert. Bei der vor Jahren verlegten Erdgasleitung nach Reichelsheim (auch durch Wald und Flur)  waren die Leitungsdimensionen wesentlich größer und dies Auswirkungen auf Natur und Umwelt  erheblicher, auch hierzu gab es keinen Protest.

Für den notwendigen Netzanschluss des Windparks Kahlberg  geht es um 3 Kabel mit einem Durchmesser von jeweils ca.10 cm. Fast vor jeder Haustür liegen solche Stromkabel unter der Straße. Es geht um eine regionale Energieerzeugung auf Basis von erneuerbaren Energieträgern. Aus meiner Sicht eine sinnvolle Maßnahme.

Die alternative zu einer regionalen Energieerzeugung ist eine zentrale Erzeugung, mit dann wirklich großen Stromtrassen (Hochspannungsmasten), das will jedoch auch niemand. Aber alle wollen wir Energie!

Durch den jetzigen Mehrheitsbeschluss der Gemeindevertretung Reichelsheim durch die CDU-RWG verzichtet die Gemeinde auf Einnahmen in Höhe von 400.000 EUR über eine Laufzeit von 20 Jahren. Geld das sinnvoll in die Zukunftsfähigkeit z.B. in Bereiche  Energieeinsparung bei kommunalen Gebäuden, Ausstattung von Kindergärten, E-Mobilität, Freibad,….investiert werden könnte.

Neben diesen massiven finanziellen Verzicht  wird in Kauf genommen, dass die Kabeltrasse entlang der Landestraße gelegt wird und die Anwohner in Erzbach und Unter Ostern durch die notwendigen Straßenbauarbeiten extrem belastet werden.“


——————————————————————————————————————————————————————

Reichelsheim, 27.11.2017

MITGLIEDERBRIEF 2017

Liebe Mitglieder,

liebe Freunde der SPD Reichelsheim,

zu der Situation zwei Monate nach der Bundestagswahl und den gescheiterten Sondierungsgesprächen: Wir erleben zur Zeit Lehrstunden der Demokratie! Es lohnt sich auch, das Grundgesetz zur Hand zu nehmen. Wir sind gespannt auf die weitere Entwicklung!

Vom Rücktritt unseres Vorsitzenden Heinz Gläser – aus gesundheitlichen Gründen- wurden wir überrascht. Die Vorstandsmitglieder waren mit seiner Arbeit zufrieden. Seine Plakatierungsaktionen zur Bundestagswahl und zum Bücher- und Medienflohmarkt, der Bau des SPD-Motivwagens zum Michelsmarkt und vieles mehr verdient Anerkennung. Heinz hat viele Kosten übernommen. Wir müssen seine Entscheidung respektieren.

Der Vorstand hat sich entschlossen, die Arbeit bis zur Jahreshauptversammlung im 1. Quartal 2018 fort zu führen. Ansprechpartner ist der 2. Vorsitzende Gerd Lode. Bis zur Versammlung, bei der Neuwahlen anstehen, bleiben die bisherigen Vorstandsmitglieder im Amt.

Sehr erfreulich ist, dass wir seit der Bundestagswahl vier neue Mitglieder begrüßen können. Es sind Cornelia Müller (Gumpen), Kurt Friedrich und sein Sohn Oliver (Ober-Kainsbach) und Klaus Bickelhaupt (Reichelsheim).

Folgende Termine stehen an:

Unsere jährliche WINTERWANDERUNG für Mitglieder, Freunde und Angehörige findet statt am 29.12.17. Wir treffen uns um 13:45 Uhr auf dem Parkplatz der Reichenbergschule. Um 14:15/30 Uhr werden wir auf der Burg Reichenberg erwartet, wo uns Frau Paul durch die fertig gestellten Räume führen wird. Auf kleinen Umwegen gehen wir danach zum Sportlerheim zur Einkehr und Jahresabschluss. Nichtwanderer sind uns dort willkommen. Bitte kurz vorher bei Gerd Lode anmelden, damit wir eine ungefähre Teilnehmerzahl haben!

Zum NEUJAHRSEMPFANG am 05. Februar 2018, um 19:00 Uhr in der Reichenberghalle, konnte unsere Fraktionsvorsitzende Kirsten Krämer die Generalsekretärin NANCY FAESER gewinnen. Auch unser Bundestagsabgeordneter Dr. JENS ZIMMERMANN und der Landtagsabgeordneter RÜDIGER HOLSCHUH sind eingeladen.

Am 19. DEZEMBER 2017 kommt unser Landesvorsitzender THORSTEN SCHÄFER-GÜMBEL um 18:00 Uhr ins Bürgerhaus nach Höchst zur Nominierung von Rüdiger Holschuh zur Landtagswahl 2018. Dazu sind alle Mitglieder eingeladen. Wir wollen Fahrgemeinschaften bilden und treffen uns deshalb am 19.12. um 17:15 Uhr an der Volksbank!

Herzlichen Dank an Kirsten Krämer für die Organisation des Bücher- und Medienflohmarktes am 05.11. in der Reichenberghalle. Er war gut besucht!! Dank an alle, die Kuchen und Torten gespendet haben, sowie allen Helferinnen und Helfern.

Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden und ihren Familien eine schöne Adventszeit!

Freundliche Grüße der geschäftsführende Vorstand:

HELMUT BLOCK, GERD LODE, UDO KRANZ

---------------------------------------------------------------------------

   Ortsgespräch September 2017

----------------------------------------------------------------------------
Bücher- und Medienflohmarkt 2017




Weitere Fotos im Fotoalbum

Großer Andrang herrschte beim 9. Bücher- und Medienflohmarkt der Reichelsheimer SPD. Trotz des schlechten Wetters haben es doch sehr viele interessierte Bürgerinnen und Bürger in die Reichenberghalle geschafft und das reichhaltige Angebot der Händlerinnen und Händler genutzt. Auch das "Bücher-Café" war sehr gut besucht und bei Kaffee und Kuchen konnte man sich erfrischen und auruhen.
Allen Helferinnen und Helfern vielen Dank für die Unterstützung.

——————————————————————————————————————————————————————

Sommerfest der Reichelsheimer SPD

 

Viele Gäste beim Sommerfest 2017

 

OV-Vorsitzender Heinz Gläser und Dr. Jens Zimmermann begrüßten die zahlreichen Gäste

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fußgruppe und PKW beim Festumzug Michelsmarkt 2017

 

 

Bundestagswahl 24.09.2017


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Radtour bei den Ferienspielen 2017

 

——————————————————————————————————————————————————————

Ostereiersuche 2017

Trotz des schlechten Wetters haben wir die Ostereiersuche auch in diesem Jahr erfolgreich durchgeführt. Den Kindern hat es sehr viel Freude gemacht.

——————————————————————————————————————————————————————

JHV des SPD Ortsverein am 17.03.2017

Für 25 Jahre wurde Valerie Dolfus und für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde Karl Keisner vonunserem Landtagsabgeordneten Rüdiger Holschuh und dem OV-Vorsitzenden Heinz Gläser geehrt.

REICHELSHEIM - (red). Die Reichelsheimer SPD betätigt sich nicht nur politisch, sondern bietet ihren Mitgliedern auch gesellschaftlichen Zusammenhalt und trägt zu einem lebendigen Gemeinwesen bei. Zum Beleg dieser Tatsache verwies bei der Hauptversammlung Vorsitzender Heinz Gläser auf die Ausrichtung der Fahrradtour bei den Reichelsheimer Ferienspielen, die Beteiligung mit Fußgruppe und Festwagen beim Michelsmarkt-Umzug, das Engagement für den Bücher- und Medienflohmarkt sowie die alljährliche Schwimmbadaktion.

Für die Fraktion im Gemeindeparlament sicherte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Helmut Block zu, dass sich seine Gruppierung auch in der kommenden Legislaturperiode um die Belange der Bürger kümmern wird. Die SPD verstehe sich zurzeit als konstruktive Opposition. Der Bericht von Schatzmeister Udo Kranz mündete in der einstimmigen Entlastung des Vorstands. Für eine Einordnung der aktuellen politischen Großwetterlage sorgte der Beerfelder SPD-Landtagsabgeordnete Rüdiger Holschuh. Er spannte den Bogen vom Ortsverein über den Kreis und das Land bis hin zum Bund.

Gemeinsam mit dem Vorstand des Ortsvereins ehrte er die Sozialdemokraten Karl Keisner für 40 Jahre und Valerie Dolfus für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Partei. Wie Heinz Gläser ankündigte, wird es in diesem Jahr wieder ein Ortsgespräch geben. An der Fahrradtour zu den Ferienspielen, dem Bücher- und Medienflohmarkt im November und die Teilnahme am an der Schwimmbadaktion der Fraktion im Herbst hält der Ortsverein fest. Als Höhepunkt betrachten die Reichelsheimer Sozialdemokraten auch aus Vereinssicht die Bundestagswahl am 24. September. Hier werde sich der Reichelsheimer Ortsverein im Vorfeld besonders engagieren.

Quelle: echo online
——————————————————————————————————————————————————————
"WINTERWANDERUNG" des Ortsvereins am 07.01.2017

Weitere Fotos im Fotoalbum

Thema der Winterwanderung der Reichelsheimer SPD war diesmal die Wasserversorgung der Kerngemeinde und der Ortsteile. Bei schönstem Winterwetter beteiligten sich zahlreiche Mitglieder und Gäste.

Zunächst führte die Tour auf den Partannenberg, wo 1892/93 der erste Reichelsheimer Hochbehälter gebaut wurde. Wassermeister Volker Brom stand den Teilnehmern für fachkundige Erläuterungen zur Verfügung und ermöglichte die Besichtigung des historischen Wasserwerks sowie des neueren Hochbehälters.

Auch wurden die Brunnenkammern der 1892 erschlossenen Quellen Gänswiese, Nebel- und Bickelhauptsbrunnen im Reichelsheimer Buch nahe der Laudenauer Grenze besucht. In unterirdischen Bauwerken wird das Quellwasser dieser drei Quellen gereinigt und zum Hochbehälter Partannenberg weitergeleitet.

Auf der gegenüberliegenden Höhe am oberen Krautweg, wurde Mitte der 60er Jahre der Hochbehälter am großen Stein mit 600 Kubikmetern gebaut. Diese sind miteinander verbunden.

Sehr ausführlich schilderte Volker Brom die Wassergewinnung mit mehr als zwanzig Quellen, neun Tiefbrunnen , elf Hochbehältern und mehreren Pumpwerken. Damit werden rund 750 000 Kubikmeter Wasser gewonnen, die durch ein 130 km umfassendes Verbundnetz in höher gelegene Hochbehälter gepumpt werden können. Im Jahr 2003 war der Bau der Verbindungsleitungen und der Pumpwerke sowie die Sanierung der Hochbehälter und der Einbau einer elektronischen Fernüberwachungsanlage abgeschlossen. Die Zentrale dafür befindet sich im Reichelsheimer Gemeindebauhof und kann so von Volker Brom und seinen Mitarbeitern ständig kontrolliert werden. Störungen in den Hochbehältern und Pumpwerken sowie Wasserrohrbrüche werden per Handy an den Reichelsheimer Wassernotdienst gemeldet.

Zahlreiche Fragen der Teilnehmer der SPD-Wanderung beantwortete der Wassermeister fachkundig und verständlich. Der weitere Weg führte auch in die Klein-Gumpener Gemarkung zu dem alten Wasserwerk, in dem vor 15 Jahren eine Aufbereitungs- und Pumpanlage eingebaut wurde. Nach ca. drei Stunden wurde in der Gaststätte „ Zum schönsten Wiesengrunde“ Schlussrast gemacht. Es kamen noch weitere Mitglieder und Freunde des SPD-Ortsvereins dazu. Auch hier stand Wassermeister Volker Brom für Fragen zur Verfügung.

 

——————————————————————————————————————————————————————

ein! Diese hat beim SPD-Ortsverein der Gesamtgemeinde Reichelsheim seit mehr als drei Jahrzehnten Tradition.

Wir treffen uns am Samstag, dem 7. Januar 2017, um 13.30 Uhr
auf dem Parkplatz am Reichelsheimer Friedhof

Unsere Tour führt über den Partannenweg durch den Buchwald entlang der Laudenauer Gemarkung nach Klein-Gumpen. Unterwegs wird das Wasserwerk auf dem Partannenberg besichtigt. Weiter geht es zu den ersten Brunnen der Reichelsheimer Wasserversorgung (Nebelwiese, Gänswiese und Bickelhauptsbrunnen), die bereits 1892 gefasst wurden. Das Thema Wasserversorgung begleitet uns bis zum Wasserwerk Klein-Gumpen, in dem ein Pumpwerk und eine Aufbereitungsanlage eingebaut sind. Wassermeister Volker Brom begleitet uns.

Zu unserer Wanderung sind wie immer Gäste herzlich willkommen!

Einkehr und Abschluss ist in der Gaststätte „ Zum Schönsten Wiesengrunde“ in Klein-Gumpen.  Nichtwanderer können gegen 15.30 Uhr in das Lokal kommen. Auskünfte und Anmeldung bei Gerd Lode ( Tel. 06164/2669).

——————————————————————————————————————————————————————

Bücher- und Medienflohmarkt des OV 2016 

 

Allen Helferinnen und Helfern herzlichen Dank für die Unterstützung.

Es war wieder eine großartige Veranstaltung mit sehr vielen Besuchern.

——————————————————————————————————————————————————————

Fotos der Schwimmbadaktion der SPD-Fraktion 2016

Weitere Fotos im Fotoalbum

——————————————————————————————————————————————————————

ORTSGESPRÄCH Herbst 2016

——————————————————————————————————————————————————————

Festwagen und Fußgruppe des SPD-Ortsverein beim Michelsmarkt 2016

  

Weitere Fotos im Fotoalbum
——————————————————————————————————————————————————————

Radtour zum Naturschutzgebiet Reinheimer Teiche

Jugendliche zwischen elf und sechszehn Jahren beteiligten sich an einer Fahrradtour zu dem Naturschutzgebiet Reinheimer Teiche zwischen Reinheim, Groß-Zimmern und Habitzheim. Dazu eingeladen hatte der Reichelsheimer SPD-Ortsverein, der auch die Betreuer stellte.

Alle Jugendlichen, Mädchen und Jungen, haben die rund 50 Kilometer lange Tour gut bewältigt. An den Reinheimer Teichen waren Störche, Reiher, Wildgänse, Wildenten und weitere Vögel zu sehen. Zunächst wurde an der Naturscheune des Naturschutzbundes eine kurze Rast gemacht. An den Aussichtspunkten konnten die Jugendlichen ziemlich nahe die Bewohner der Seen in freier Wildbahn beobachten. Das Storchennest auf der alten Feldscheune des ehemaligen großherzoglichen Hofguts war noch mit zwei jungen Störchen und zwei Altvögeln besetzt, die sicherlich demnächst in ihre Überwinterungsgebiete ziehen.

Ein weiterer Halt wurde am Reinheimer Segelflugplatz eingelegt, wo mehrere Segelflieger besichtigt werden konnten. Der Flugplatz  der Segelsportfreunde Reinheim und Umgebung ist am Wochenende in Betrieb.

Nach Reichelsheim zurückgekehrt, gab es eine Einladung der Teilnehmer in eine Pizzeria. Die Jugendlichen und die Betreuer waren sich einig, dass sie auch im kommenden Jahr an einer Radtour teilnehmen wollen. Seit mehr als 25 Jahren veranstaltet die Reichelsheimer SPD Fahrradtouren  für Jugendliche im Rahmen der Reichelsheimer Ferienspiele.




—————————————————————————————————————————————————————

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2016



Bericht: Quelle Odenwälder Echo


Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft:
Marco Lautenschläger, Christa Frank, Doris Biedenkapp, Ursula Reuter, Werner Donneberg und Gerd Lode


Heinz Gläser wurde einstimmig zum neuen Vorsitzenden der
Reichelsheimer SPD gewählt. Herzlichen Glückwunsch!

Zu Delegierten wurden gewählt:
Helmut Block, Gisela Müller, Günter Götz, Petra Mallig, Werner Donneberg, Heinz Gläser, Joshua Seger, Gerd Lode, Oswald Trautmann und Siggi Freihaut

—————————————————————————————————————————————————————

©  SPD Ortsverein Reichelsheim 2016    IMPRESSUM